Geschichte

Vereinsgeschichte 1955 – 2017

62 Jahre Sport- und Kulturgemeinschaft/Main e.V.

Die Gründung der SKG fand am 22. September 1955 statt. In der Gründungsversammlung mit 15 Mitgliedern wurde Stadtrat Rudolf (Rudi) Menzer zum Vorsitzenden, der damalige beim Revisions- und Organisationsamt beschäftigte Adolf Florschütz zum 2. Vorsitzenden, sowie der Leiter der Kegelabteilung und der spätere Leiter des Sport- und Badeamtes Gustav Hofmann, zum Geschäftsführer gewählt. Infolge der nächsten 50 Jahre leiteten als Vorsitzende Prof. Dr. Rhein, Dr. Gerd Reinschmidt, Karl-Heinz Matz, Alexander Büßer und seit 2014 Nicole de Flores die SKG.

Eigentlich fing alles damit an, dass die städtischen Verwaltungsangestellten der Stadt Frankfurt eine Kegelrunde gründeten. Diese Betätigung wurde im neuen Sozialbau in der Alte Mainzer Gasse 4 in Frankfurt mit Begeisterung betrieben. Es gab zwei Kegelbahnen und einen Gymnastiksaal in dem allerhand Sportbetrieb und regelmäßig gesellige Veranstaltungen stattfanden. Es wurde gesungen, getanzt, geturnt und gefeiert was das Zeug hielt ...

Nach 25 Jahre SKG 1980 war die Mitgliederzahl auf 4500 angestiegen und es wurde speziell für jede Sportart eine eigene Abteilung gegründet. Ab 1989 ließ der Ansturm stetig nach und viele Mitglieder verließen die SKG wieder. Die Stadt Frankfurt hatte erhebliche finanzielle Probleme und einige Abteilungen bekamen das deutlich zu spüren. Unterstützungen wurden gestrichen und die kostenlose Benutzung der städtischen Sportstätten wurden aufgehoben und die Mitglieder mussten höhere Beiträge leisten um sich selbst zu finanzieren was zur Folge hatte, dass die Mitgliederzahlen erheblich schrumpften. Auch ein Zeichen der Zeit war, Tennis war nicht mehr in, die wie Pilze aus dem Boden wachsenden Sportstudios und Fun-Sportarten kamen in Mode und viele Mitglieder zogen Vereine an ihrem Wohnort vor, da die SKG sich fast ausschließlich nur auf Frankfurt beschränkte, dies alles ließen die Mitgliederzahlen im hohen Maße sinken. Trotz allem zählt heute die SKG ca. 900 Mitglieder in 14 verschiedene Abteilungen und über jeden neuen Zuwachs freuen wir uns natürlich.

Die Philosophie der SKG symbolisiert Gemeinschaft, dient als Anhaltspunkt für Jugendliche, gibt unseren Jüngsten beim Purzelturnen Geborgenheit und im Judo lernt mancher die Begriffe Selbstbeherrschung, Rücksicht, Ehrlichkeit und Vertrauen neu kennen. Durch die große Vielfalt von Jung und Alt herrscht ein reges Treiben in den einzelnen Abteilungen. Im Verein treibt man nicht nur Sport, sondern knüpft Freundschaften und man teilt gemeinsame Interessen. Individuelle Angebote der Abteilungen werden offeriert, die Gemeinnützigkeit funktioniert und viele fühlen sich hier wohl wie in einer Familie. Man will schließlich Spaß haben und die Freizeit genießen.

In der Zwischenzeit bis 2005 haben sich folgende 16 Abteilungen gebildet um auch diese zu benennen, in denen heute aktiv Sport betrieben wird:

Basketball, Fußball, Gymnastik, Hockey, Judo, Leichtathletik, Purzelturnen für die Kleinsten, Radsport- Radwandern, Ski und Wandern, Tauchen, Tennis, Tischtennis, Volleyball und schließlich den Wassersport nicht zu vergessen mit Segeln, Paddeln und Rudern (für Interessierte siehe Ansprechpartner in den einzelnen Rubriken).

Der ganze Verein wäre nicht das was er heute ist, ohne das Engagement und die unermüdliche Mithilfe der Mitgliederrinnen und Mitglieder die dem Verein die Treue halten, Spaß haben und ihre ehrenamtliche Arbeit zur Verfügung stellen.

Sie müssen es gerne tun, sonst würde es keine 62-jährige Vereinsgeschichte geben.

Adresse & Downloads

Mainfeldstr. 29
60528 Frankfurt
Tel.: 069/666 50 41
Email: 
info@skg-ffm.de

Aufnahmeantrag zum Download
Aktuelle Mitgliederzeitung